Die Reflexzonentherapie gehört in die Gruppe der manuellen Therapieformen. Sie bedient sich einer speziellen Grifftechnik, die die Reflexzonen hyperämisiert (durchblutet) und ordnet.

Durch punktuelle Druckmassage werden bestimmte Körperbezugszonen stimuliert, womit eine Reaktion in den entsprechenden Körperregionen ausgelöst wird. Am bekanntesten ist die Fußreflexzonenmassage

Ihre Füße haben viel zu tragen
Wir verstehen die Füße als " Mikrosystem ", in dem der ganze Mensch reflektiert ist und individuell behandelt werden kann. Die Wirkung erstreckt sich wie bei anderen Ordnungstherapien sowohl auf den körperlichen als auch auf den seelisch-emotionalen Bereich.

Die Fußreflexzonenmassage vermittelt durch die Berührung an den Füßen zwischenmenschlichen Kontakt und Vertrauen. Sie arbeitet mit der Lebenskraft und nicht gegen die Krankheit und stimuliert die in jedem Menschen vorhandenen Regenerationskraft. 
Außer den Symptomen erfasst sie auch den Hintergrund der Erkrankung und ist deshalb besonders ökonomisch in ihrem Einsatz. Sie kann in jedem Lebensalter eingesetzt werden. Tun Sie sich ruhig mal was Gutes. Warum verschenken Sie nicht einmal einfach einen

Gutschein für eine Massage?